24. Februar 2012

Wintemüde

Zur Zeit geht es mir überhaupt nicht gut. Ich bin total antriebslos, ständig müde und überhaupt geht mir alles auf die Nerven. Am liebsten würde ich den ganzen Tag im Bett bleiben, mir die Decke bis zur Nasenspitze ziehen und gar nichtst tun.

Das schieb ich jetzt einfach mal auf das Wetter! Es ist trüb. Es ist nass. Der Schnee ist grau und matschig ... vom Frühling ist weit und breit noch nichts zu sehen. Dabei sehne ich mich so nach Sonne und den ersten Schneeglöckchen im Garten ...

Kurz gesagt: ich bin Wintermüde!

Damit ich jetzt mal so langsam wieder in die Gänge komme, habe ich mir erst einmal ein paar frische, bunten Blümchen geholt.


Rote Tulpen und weiße Fresien - ihr könnt euch sicher vorstellen wie gut es hier im Wohnzimmer riecht.

Zum Frühstück gab es dann noch einen leckeren Obstsalat.


Vitaminpower gegen den Winterblues. Orange, Grapefruit, Kiwi, Apfel, Banane, Cranberrys und für den Crunch noch ein paar Mandeln. Lecker!

Ob sich der Frühling langsam mal auf den Weg macht? Mal sehen ob ich ihn noch ein bischen locken kann. Da fällt mir sicher noch das eine oder andere ein - und kreativität soll ja auch gegen Antriebslosigkeit und Co helfen.

1 Kommentar:

  1. Ach Mensch, das Gefühl kenne ich auch nur allzu gut... Aber wie ich sehe steuerst du dem ja schon aktiv entgegen. Und der Frühling ist ja auch nicht mehr weit, man kann also ganz sicher sein, dass es irgendwann in naher Zukunft wieder besser wird!
    Sei liebstens gegrüßt,
    Naomi

    AntwortenLöschen