22. April 2012

Bananengugelhupf - Sonntagssüß

Irgendwie haben es in der letzen Woche einige Bananen geschafft, sich erfolgreich vor dem Verzehr zu drücken. Gestern habe ich die schon etwas braunen und matschigen Kammeraden gefunden und erst einmal ordentlich mit ihnen geschimpft.

"Wir wollten einfach nicht mal so nebenher gegessen werden." sagten sie. "Aha, und wie hattet ihr euch das vorgestellt? Im Obstkörbchen vergammeln und dann auf dem Kompost landen?" fragte ich. "Naja, nein, wir wollten etwas schönes werden ..." kam kleinlaut die Antwort. "Soso, naja, mal sehen. Ihr seit ja jetzt schon ganz schön reif ..." sagte ich und überlegte dabei schon fieberhaft was man mit überreifen, matschigen, braungesprengelten Bananen anfangen könnte.

Mir schossen so einige Ideen durch den Kopf, aber ich wollte sie wirklich alle verbrauchen und so fiel die Entscheidung auf einen leckeren, saftigen Bananengugelhupf. Zum einen, weil ich schon ewig keinen Gugelhupf mehr gebacken habe, zum anderen weil er schnell geht und ich auch alle Bananen-Kameraden dabei verbrauchen kann. Wäre ja schade, wenn einer übrig bleiben würde ...


Das Rezept habe ich hier gefunden und etwas verändert:


Die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz schaumig rühren. Dann die Eier dazugeben und gut verrühren. Das Mehl, die Mandeln und das Backpulver mischen und möglichst schnell unter die Butter-Eier Mischung rühren. Die Bananen mit einer Gabel zermatschen und in Rum einlegen (am besten schon ein paar Stunden vorher) und unter den Teig rühren. Den Teig in eine gefettete Gugelhupf-Form füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 50-60 min. bei 180° backen.
Etwas in der Form abkühlen lassen, dann stürzen und vollständig auskühlen lassen.


Für den Guss habe ich einen Schluck Waikiki-Orange Saft mit Puderzucker vermischt und das ganze mit Zuckerkonfetti bestreut.

Was es anderswo heute zum Sonntag gibt, könnt ihr hier bei Facebook sehen.

Kommentare:

  1. der ist sicher oberlecker, ich kenne die Bananen Muffins und die liebe ich ...danke für das Rezept...
    wünsche Dir noch einen schönen Sonntag...Lubi :)

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, sieht der lecker aus!
    Muss ich auch mal backen, Banane und Schoko passt ja auch zu gut zusammen! :)

    AntwortenLöschen
  3. Laß dir deinen leckeren Kuchen schmecken.
    Schönen Abend und liebe GRüße Jana

    AntwortenLöschen
  4. Da bin ich voll und ganz deiner Meinung! Dein Kuchen sieht übrigens zu lecker aus!
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  5. Dein Blog gefällt mir wirklich total gut. (:
    Würde mich über ein Vorbeischauen freuen.♥
    und kurze Frage: Wie gefällt dir speziell mein jüngster Post?
    ♡ xoxo
    wieczorama Fotoblog

    AntwortenLöschen
  6. Ohhh wie lecker!!!
    Danke für das tolle Rezept
    GLG♥Doris (ehemals Seelenstübchen)

    AntwortenLöschen
  7. Hmmmm, der schaut auch sehr lecker und vor allem so schön saftig aus.
    Danke für´s Teilen.

    Lieben Gruß

    Amalie

    AntwortenLöschen
  8. wieder ein tolles rezept für bananeverwertung. :-) super gelungen!

    AntwortenLöschen