10. April 2012

Inventur im Gemüsefach

Ich hoffe, ihr hattet alle ein schöens und erholsames Osterwochenende!

Wir (das Töchterchen und ich) haben die Tage genossen, auch wenn das Wetter nicht auf unserer Seite war und der Osterhase wegen Schneefalls die Eier kurzerhand im Treppenhaus versteckt hat. Wer weiß, ob wir alle im Schnee gefunden hätten.

Ostermontag waren wir in der Kirche, denn die Kindergartenkinder haben den Gottesdienst mitgestaltet. Sie haben gesungen und die Geschichte von den Frauen am Grab Jesus nachgespielt. Hat alles super geklappt.

Gegessen haben wir die Tage lecker bei meiner Mutter und leider wurden auch viel zu viel Süßigkeiten genascht. Das ist der Bikinifigur jetzt nicht gerade zuträglich, vorallem wenn man so ins Alter kommt und die Pfunde schneller auf der Hüfte sind als früher. Jedenfalls hatte ich beschlossen, heute was leichtes und gesundes zu kochen. Vielleicht habe ich es schon mal erzählt, aber ich koche so gut wie nie nach Rezept oder aus Kochbüchern (obwohl ich davon reichlich besitze), sondern mehr so nach Gefühl mit den Sachen die gerade da sind. Daher habe erst mal das Gemüsefach inspiziert.

Gefunden habe ich drei Frühlingszwiebeln, drei Tomaten, zwei Karotten, eine halbe Zuccini, sowie einige gekochte Kartoffeln. Etwas weiter oben im Kühlschrank fand sich noch ein angerissner Becher Bärlauchquark und geriebener Käse war auch da. (Ja, ich muss einkaufen) Wenn das nicht die idealen Zutaten für ein Gemüsegratin sind.

Das Gemüse in dünne Scheiben schnippeln und Schichtweise in eine kleine Auflaufform geben. Ich habe unten die Kartoffeln, dann die Karotten, die Frühlingszwiebeln, die Zuccini und oben die Tomaten geschichtet. Als Sauce habe ich den Quark mit etwas Milch verrührt und das ganze mit Pfeffer und Salz noch etwas nachgewürzt. Die Masse gleichmäßig über das Gemüse geben, Käse drüber und ab damit in den Ofen.

Nach etwa 30 Minuten bei 200 °C war das Abendessen fertig und sogar dem Töchterlein hat es gemundet.


Wie ist das bei euch? Kocht ihr immer nach Rezept oder auch eher experimentel mit den Sachen die da sind?

1 Kommentar:

  1. Ja ohne Steak geht bei den Männern ja meistens nix :-) Das hier sieht übrigens auch sehr lecker aus! Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen