15. April 2012

New York Cheescake im Miniformat

Zum ersten mal in meinem Leben habe ich einen New York Cheescake gebacken und zwar im Miniaturforamt, damit er auch wirklich aufgegessen wird. Denn Käsekuchen (ob Deutscher oder Amerikaner) schmeckt nun mal nur richtig frisch am besten.


Das Rezept dafür stammt, mal wieder, aus der Lecker Bakery - nur das ich von allen Zutaten ca. die Hälfte genommen habe.


Boden und Rand einer 18 cm Springform gut fetten. Den Backofen auf 175°C vorheizen. Die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Mehl, 15 g Stärke und Backpulver mischen. 2 Eier trennen. Eigelb cremig rühren, 40 g Zucker und etwas Salz einrieseln lassen und noch gut 5 Minuten weiter rühren.


Mehlmischung darüber sieben und unterrühren. Flüssige Butter und Zitronenschale zugeben. Die Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen und zum Schluss 1 EL Zucker zugeben. Ca. 1/3 Eischnee unter den Teig rühren, Rest Eischnee unterheben. Teig in der Springform glatt streichen und im heißen Backofen ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen und in der Form erkalten lassen.


Ca. 1/4 Frischkäse, 50 g Zucker und 15 g Stärke verrühren. Den übrigen Frischkäse unterrühren. Dann 110 g Zucker und 1 Ei unterrühren. Die Sahne zugeben und so lange rühren, bis die Zutaten gerade so vermsicht sind. Springform mit Alufolie verkleiden und die Käsecreme vorsichtig auf den Boden verteilen.


Springform in eine mit heißem Wasser gefüllte ofenfeste Form stellen, so dass die Springform ca. 25 cm im heißen Wasser steht. Bei gleicher Temperatur wie den Boden ca. 1 Stunde backen, bis die Creme bei leichtem Rütteln an der Form kaum noch wackelt. Herausnehmen und die Alufolie entfernen. In der Form ca. 1 Stunde abkühlen lassen. Dann mit Frischhaltefolie bedeckt ca. 4 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.


Kuchen aus der Form lösen. 100 g Himbeeren, Zitronensaft und Puderzucker pürieren, dann durch ein Sieb streichen. Kurz vor dem Servieren die Himbeersoße auf den Kuchen geben und die restlichen Himbeeren darauf verteilen.

Das nächste Mal werde ich aber noch etwas Vanillie-Zucker zur Cheesemasse geben, das hat mir nämlich irgendwie gefehlt.

Ich wünsche euch allen noch einen schönen, gemütlichen Sonntag.





Kommentare:

  1. Gaaaaawd....das sieht so gut aus!

    AntwortenLöschen
  2. Hhhhmmmm, der sieht oberlecker aus!
    Tolle Idee. Dir auch noch einen schönen Sonntag.

    Alles Liebe

    Amalie

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    ohhhh das klingt so was von lecker, wenn wir nur nicht gerade Diät machen würden. Ich hätte so Lust mal wieder auf Cheesecake....lecker lecker lecker.

    LG und einen schönen Sonntag Abend.
    Amarilia

    AntwortenLöschen
  4. Der sieht sooo wahnsinnig obermegalecker aus, mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  5. das probiere ich mit Sicherheit aus ... schon weil mich einige der Mengenangaben ziemlich amüsiert haben ... und auch, weil meine gesamte Familie Fan von so lecker frischen Kuchen ist ...

    Gruß ins Wochenende von
    Tabea

    AntwortenLöschen
  6. Danke :D, bei so einem obertollen und köstlich aussenden Cheesecake kann das ja nur etwas werden :)
    Lg und guten Appetit
    Ronja

    AntwortenLöschen