20. April 2012

Souveniers - Beauty is where you find it

Mit einem Tag verspätung kommt heute mein Beitrag zu Frau Pimpinellas Fotoaktion.

Das Thema diese Woche lautet:  

Souveniers!

Oha, da musste ich ganz schön überlegen, denn ich bin absolut kein klassischer Souvenierkäufer. Ich bringe mir prinzipell aus dem Urlaub fast nur Klamotten, Schuhe oder Schmuck mit. Meistens kann ich mich dann nicht mal mehr erinnern, wo ich was gekauft habe. Was mich an den Urlaub erinnert, sind die vielen Fotos, die ich gemacht habe.

Also, Souveniers ... klar, ich habe als Kind an der Ostesee Muscheln gesammelt, aber die sind im Laufe der Jahre verschwunden. Sollte ich wirklich so gar keine Souveniers haben?

Dann ist mir aber doch noch etwas eingefallen. Von meiner Abi-Abschlussklassenfahrt vor ... moment ... 15 Jahren (mein Gott ist das lange her) nach Frankreich habe ich meinen Eltern etwas mitgebracht, das diese noch immer besitzen.


Das Bild habe ich von mir in Paris im Künsterlviertel anfertigen lassen. Eigentlich wolle ich mich nach einer anstrengenden Sightseingtour durch das wunderschöne Paris nur für ein paar Minuten hinsetzen, etwas trinken und neue Energie tanken. Da ich mich nicht einfach auf den Bürgersteig setzen wolle, habe ich mich für den Klapphocker bei einem der Straßenmaler entschieden und gut 20 Minuten später hatte ich ein wirklich tolles Bild von mir und war auch etwas erholter. Was ich damals dafür bezahlt habe weiß ich gar nicht mehr. Nur, das meine Mutter sich riesig darüber gefreut hat und auch heute hängt das Bild noch im Wohnzimmer an der Wand.

Soviel zu meinem Souvenier, was die anderen so aus dem Urlaub mitgebracht haben, seht ihr hier.

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    das ist wirklich ein sehr schönes Souvenir. Wunderschön gezeichnet.

    LG Amarilia

    AntwortenLöschen