9. Juni 2012

wild summer flowers


Obwohl das Wetter hier zur Zeit nicht viel von Sommer hat und es, kalendarisch gesehen, auch noch 12 Tage bis zum offizellem Sommeranfang sind, blühen hier überall die Bergwiesen in einem echten Farbenmehr. Vorherrschend sind aber wie immer das Gelb vom Hahnenfuss und das Weiß der Margaritten.


Ich hatte euch ja schon einmal erzählt, das ich nichts schöner finde, als einen Strauß Margaritten mit ein paar Glockenblümchen dazwischen. Für mich hat der Juni einfach die Farben weiß, gelb, lila. Obwohl diese Tage die Farben schwarz, rot, gold, angebrachter wären.


So, ich geh dann mal gucken, was ich morgen Süßes zum Sonntag beitragen könnte und euch wünsche ich ein schönes und, hoffentlich, sonniges Restwochenende!

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    sonnig ist es hier nicht, aber böse bin ich auf Grund unseres Rasens nicht, der ja erst mal sprießen muss.
    Dein kleines Sommersträuschen sieht so wunderschön aus. Selbstgepflückte Sträuße sind doch die schönsten oder :)

    LG Amarilia

    AntwortenLöschen