8. Juli 2012

Buchempfehlung: Blogging Queen

Dieses Wochenende ist das Wetter, genauso wie die vergangene Woche eher so bäh. Hin und wieder scheint die Sonne, dann ist es gleich wieder viel zu heiß und drückend schwül, um sich dann kurz darauf in einem mehr oder weniger heftigem Gewitter nebst ordentlichem Regenguss zu entledigen. Dann geht das ganze wieder von vorne los …
Da fällt mir der alte Hit von Rudi Carell ein: „Wann wird`s mal wieder richtig Sommer … lala!“

Jedenfalls, letztes Wochenende hatten wir noch eine Ahnung von Sommer und da ich „Sturmfrei“ hatte (das Töchterchen war bei einer Freundin und der Götterhatte arbeiten) hatte ich mir den Luxus gegönnt, mich in meine Leseecke auf der Terrasse zu lümmeln und zu lesen.


Wenn ich ein Buch in so gut wie einem Rutsch durchlese dann muss es: sehr spannend und/oder sehr fesselnd und/oder schön flüssig geschrieben sein. Ich hatte Glück und mein gewähltes Buch war im Grunde alles. Gelesen habe ich „Blogging Queen“ von Jutta Profijt. Das Buch habe ich geschenkt bekommen (warum wohl ;-) )und obwohl ich eher so der Krimi und Thriller Leser bin, hat mir das Buch richtig gut gefallen, vor allem weil doch im Nebenstrang eine Art Kriminalgeschichte lief.

Die Story ist kurz erzählt.
Lulu ist von Beruf Flugbegleiterin, doch viel lieber würde sie in der Modebranche arbeiten, denn sie liebt Mode und legt fast ihr ganzes Geld in (gebrauchte) Designerkleider an. Kaum jemand hat so viel Gespür für Mode und Trends wie Lulu. Als sie auf Grund einer Ohrenerkrankung für mehrere Wochen fluguntauglich erklärt wird, beginnt sie unter einem Pseudonym einen Mode-Blog zu führen und schreibt über die Ins & Outs der Branche und wird bald als gefragte Trendsetterin von allen wichtigen Designern und Labeln umworben. Doch wie wir alle wissen, ruft Erfolg auch Neider auf den Plan, die sie Millie für eine Hochstaplerin halten und mit allen Mitteln ihre wahre Identität aufdecken wollen. Als dann auch noch die Kriminalpolizei vor Lulus Tür steht, droht ihr virtuelles Jet-Set-Leben aufzufliegen. Und dann sind da noch jede Menge neuer Freunde, die ihr zeigen, wie einsam ihr bisheriges Leben doch war und nicht zu vergessen, die Liebe! Die kommt in diesem Roman auch nicht zu kurz und sorgt für einige Aufregung ins Lulus Leben.

Eine spannende Geschichte, die mit Humor, liebenswerten Charakteren, einer frechen und temporeichen Schreibe und dem gewissen etwas einfach das Richtige für laue Sommerabende auf dem Balkon ist. Ich bin mir sicher, wer Lulu kennen lernt, hat sie sofort ins Herz geschlossen!

So, die Sonne hat sich inzwischen auch hinter den Wolken hervor gekämpft und ich werde sie noch ein bisschen geniesen gehen, bevor sich heute Abend wieder das unvermeidliche Gewitter zusammen braut.

Kommentare:

  1. Oja, ich fand das Buch auch echt unterhaltsam!

    AntwortenLöschen
  2. Das war meine Badewannenlektüre diesen Winter. Fand es auch sehr "süffig" zu lesen, aber irgendwie fehlen mir immer noch die letzten 50 Seiten, shame on me :D

    AntwortenLöschen