9. Juli 2012

Schmorgurken - leichtes Sommeressen

Wenn es draußen so richtig schwül-warm ist, wie in der letzen Woche bei uns, dann habe ich meistens gar keinen so rechten Hunger. Obst und Gemüse geht aber immer und so wird auch meistens nur etwas "leichtes" gekocht.

Vor einigen Jahren habe ich von einer Arbeitskollegin ein Rezept für Schmorgurken bekommen, mir aber nicht wirklich gemerkt, nur die Grundzutaten waren mir noch im Gedächtnis geblieben. Als letztens zwei einsame Gurken im Kühlschrank auf ihre Verwendung warteten, hatte ich die Idee mal wieder Schmorgurken zu machen.


Zutaten für 3 bis 4 Portionen:

2 Gurken (am besten ihr nehmt Schmorgurken, die haben nicht so viele Kerne, Salatgurken gehen aber auch)
4 große Tomaten
250 g Schinkenspeck
1/2 L Gemüsebrühe
2 Becher Schmand oder Saure Sahne
Salz, Pfeffer, frische Kräuter

Die (Schmor)gurken schälen, Kerne auskratzen und in ca. 3-4 cm große Stücke schneiden. Den Schinkenspeck würfeln und in einem Topf mit Butter oder Öl auslassen. Die Gurken darin andünsten.

Die Tomaten überbrühen, abziehen, achteln, die Kerne entfernen und dazugeben. Mit Brühe ablöschen und ca. 20 Minuten schmoren. Schmand einrühren und die grob gehakten Kräuter zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei uns gibt es dazu immer Reis, aber Kartoffeln schmecken sicher auch gut dazu.

Kommentare:

  1. Huhu,

    das klingt nach einem sehr leckeren Rezept, und es sieht toll aus :)

    LG und einen schönen Abend.
    Amarilia

    AntwortenLöschen
  2. erstmal vielen vielen dank für deinen langen kommentar ! :)
    und ja , da stimme ich dir voll zu , menschen können ziemlich grausam sein..

    ich finde es toll das ihr auch einen hund aus dem tierheim habt !
    das ist bei jeden unserer hunde so , die wir haben oder hatten... sie sind unglaublich dankbar & gutmutig.

    ganz liebe grüße & alles liebe.

    AntwortenLöschen
  3. Ach klasse, das stelle ich mir wirklich toll vor für den Sommer! Gerade die Kombi herzhaft und doch frisch, genau richtig. Und es gibt dafür tatsächlich eine extra Sorte Gurken? Hihi, damit werde ich dann mal wieder die arme Verkäuferin in unserem Supermarkt nerven. Die kennt mich schon von zahlreichen Fragen nach grünem Spargel Anfang Mai und so ;D

    AntwortenLöschen