18. August 2012

Lovely Summer Cocktail

Kennt ihr "Hugo"? Nein? Ich bin mir ziemlich sicher das ihr ihn kennt und sicher habt ihr in auch schon mal probiert. "Hugo" (sprich Ugo) ist der aktuelle Kult-Coktail und gerade dabei Aperol-Spritz den Rang abzulaufen. Letzeren mag ich persönlich nicht besonders.


Ich oute mich jetzt mal als Cocktailliebhaberin. Den Geschmack von Minze und Limette liebe ich, am Besten beides zusammen. "Mojito" und "Capirinah" standen auf meiner Liste bisher ganz oben. Bis, ja bis ich "Hugo" kennen lernte. Denn wenn Minze und Limette auf Hollunderblüte trifft und das ganze auch noch so herlich frisch prikelt ist es genau das Richtige für laue Sommerabende auf der Terasse.


Die Zutaten habe ich normalerweise auch immer im Haus. Hollunderblütensirup wurde im Frühling Literweise hergestellt und schlummert gut gekühlt im Kellerkühlschrank. Minze wuchtert im Garten vor sich hin und Limetten gehören zum Standard in meinem Kühlschrank. Was man sonst noch braucht ist Prosecco (zur Not tut es auch trockener Weiswein) und Sprudelwasser.

Die Zubereitung ist auch denkbar einfach. Die Minzblätter in ein hohes Weinglas geben und kurz mit dem Mörser zerdrücken. Die Limettenscheibe ins Glas geben und den Prosecco und Hollunderblütensirup dazugeben. Mit Mineralwasser auffüllen und genießen.


Wer mag, kann auch ein paar Eiswürfel dazugeben, aber ich bilde mir ein, das es dann nicht mehr so schön prickelt.


Und für alle die jetzt zu faul bequem sind sich das Ganze selbts zusammen zu mixen, die können sich "Hugo" auch im Laden kaufen. Inzwischen gibt es ihn nämlich von verschiedenen Anbietern.

Habt ihr auch einen Lieblingssommercocktail?

Kommentare:

  1. Oh das klingt ja superlecker.
    Kannte ich bislang noch gar nicht.
    Muß ich aber unbedingt auch mal probieren.
    Vielen Dank für den Tipp.
    GGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. In Bayern :) Vom Hugo habe ich letztens einen Minischluck probiert und muss zugeben, dass ich ihn ziemlich mag :) - bis zu meinem 16. Geburtstag halte ich mich allerdings an alkoholfreien Caipirinha
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  3. ich hab den huhgo zum weinfest in chemnitz kennen und lieben gelernt. aber ich kann auch nichts gegen den guten aperol sagen :D gerade in unserem tollen italien-urlaub, wenn die temperaturen nicht häufig unter 30° sinken ist die leicht bittere erfrischung einfach grandios!
    ich werde das hugo rezept trotzdem probieren, danke dafür;)

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    das klingt aber sehr lecker.Sollte ich mal nachmachen :)

    LG Amarilia

    AntwortenLöschen
  5. ich muss unbedingt mal so ein Hugo probieren sehe das jetzt schon zum 2. Mal und es macht mich jedesmal aufs neue an :D
    Und danke für die lieben Worte :)
    Liebe Grüße
    Myri

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    würden Sie mir vielleicht verraten, in welcher Schrift das Hugo-Rezept geschrieben ist?
    Danke!!!
    VLG
    Petra

    AntwortenLöschen