3. Oktober 2012

Herbstzauber

Wenn man einen freien Tag mitten in der Woche einfach mal so "geschenkt" bekommt und auch noch die Sonne scheint - dann ist das die Gelegenheit um einfach mal durch zu atmen, etwas Kraft zu tanken, den Tag mal einfach so dahin plätschern zu lassen ohne den "Zwang" noch eben diese oder jenes zu erledigen.


Solche Tage sind viel zu selten, vorallem in den letzen Monaten ... aber so ist das wohl, wenn man als Eltern vollzeit im Schichtdienst beschäftigt ist.


Diesen Tag haben wir also einfach so genossen (na gut, der Göttergatte ist gerade los zur Nachtschicht), doch heute Nachmittag sind wir ganz gemütlich durch die sich langsam immer bunter färbende Natur spatziert.


Wir haben Blätter, Eicheln und Kastanien gesammelt, von letzteren haben wir jetzt eine ganze Obstkiste voll, die nur darauf warten von uns verbastelt zu werden.


Wusstet ihr eigentlich, das es in ganz Deutschland nur noch eine einzige gesunde Kastanie gibt? Die steht auf Helgoland und wurde bisher von der gefräßigen Blattminiermotte verschont. Der Schädling lebt im Laub und verpuppt sich darin, sodass viele Bäume bereits im August kahl dastehen.


Die Motten sind von Mazedonien zu uns gekommen und hier gibt es nur einen natürlichen Feind: die Blaumeise. Da aber eine Motte pro Saison ca. 40 000 Nachkommen hervor bringt, kann eine kleine Meise gar nicht so viel fressen.

Doch die Lösung für das Problem ist recht einfach: Laubharken. Da die Motte als Puppe im Laub überwintert, bedeutet die Vernichtung des Laubes auch das Ende der Vermehrungslinie.


Es sollten viel mehr Städte und Gemeinden etwas für den Erhalt ihrer Kastanien tun, und nicht, wir vor einigen Jahren hier bei uns, einfach einen ganzen Straßenszug Kastanine abholzen.


Auch wenn man mal darüber nachdenken sollte, wenn man die kleinen, braunen Kugeln sammelt, sie gehören zum Herbst und den sollten wir genießen. Vorallem wenn er mit einem freien, sonnigen Tag um die Ecke kommt.

Wir habt ihr diesen Feiertag verbracht?

Kommentare:

  1. Ich habe heute nach langen Arbeitstagen, diesen freien Tag genutzt, um zu Entspannen und wirklich nur das! Manchmal muss man den Tag plätschern lassen, das tut der Seele gut.
    Liebe Grüße,
    Nati

    AntwortenLöschen
  2. Ja, so ein freier Tag ist was Feines!
    Wir haben ihn heute aber nur zum "Abhängen" genutzt, da wir gestern zu einer Party waren. Und heute doch noch etwas müde. Außerdem plagt mich noch so eine dumme Erkältung.

    Das Eselfoto ist klasse!

    Schöne Grüße,
    Imke

    AntwortenLöschen