19. Februar 2013

Türnotiztafel DIY

Bei uns schreibt man neuerdings auf die Tür. Auf die Küchentür um genau zu sein. Und während die Mama normalerweise schimpft, wenn Tisch, Schrank oder Wand beschmarkelt werden, macht sie das auf der Küchentür sogar selbst.



Schon lange war mir unsere Küchentür ein Dorn im Auge. Sie war in einem hässlichen Eierschalbeige gestrichen und da unsere Katzen sich die Türen selbst öffnen, entsprechend ramponiert. Da die Tür alt, wirklich alt ist, hatten wir schon einmal die Idee eine neue zu kaufen. Leider ist die Tür alles andere als Standard (wie das in alten Häusern so üblich ist) und hätte uns ein kleiner Vermögen gekostet. Also fand ich mich damit ab, das wir eine alte Tür in der Küche haben und beschloss, die Tür neu zu streichen.



Der Göttergatte und ich arbeiten in beide in Schichten, und so kann es schon mal vorkommen, das wir nur per Zettel kommunizeren. Dumm nur, wenn der Göttergatte die liebevollen Notizen der holden holden Gattin gekonnt ignoriert nicht gesehen hat. Da kam mir die Idee, diese an die Küchentür zu schreiben, denn durch diese muss er unweigerlich durch, wenn er die Wohung verlassen will. Die einfachste Methode, ein Notizbord an die Tür zu bringen war, diese mit Tafelfarbe zu streichen.



Da unsere Küche mit einigen blauen Farbakzenten dursetzt ist, habe ich mich für kobaltblaue Tafelfarbe von hier entschieden. Die Dekkraft ist ganz ok, ich habe die Flächen zweimal mit der Farbe gestrichen - einmal längs und einmal quer - und das ganze dann 24 Stunden troknen lassen. Ich habe noch genug Farbe übrig, um auch noch das untere Karree zu streichen, bin mir aber nicht sicher, ob eine Tafel so weit unten Sinn macht. Was meint ihr? Vielleicht damit der Kater da seine Futterbestellung aufgeben kann?



Ich bin ganz glücklich mit der neuen, alten weißen Tür und der blauen Tafel. Ob der Göttergatte die liebgemeinten Erinnerungen und Ermahnung zur Kenntniss nimmt, wird die Zeit zeigen.

Macht's euch kuschelig

Kommentare:

  1. Huhu,

    die Idee und deine Umsetzung finde ich klasse. Sieht sehr hübsch und dekorativ nun aus. Und das mit den Zetteln kenne ich ;)

    LG Amarilia

    PS: Werbung in eigener Sache: Ich habe meinen Fotoshop eröffnet (http://photoworld-shop.fineartprint.de). Magst du vielleicht ein wenig Werbung für mich machen? Nur wenn du magst.

    AntwortenLöschen
  2. ohh, ich wusste gar nicht, dass es die Tafelfarbe auch in Blau gibt, ein wunderbarer Farbton, den ihr da habt!
    aber ich glaube, das untere Teil würde ich so lassen, wie es ist.

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen