13. März 2013

Alle Vögel sind schon da ... (Frühlingsdeko DIY)

Wenn man aus dem Fenster schaut, kann man kaum glauben, das in 2 1/2 Wochen Ostern sein soll. Es sieht mehr nach Weihnachten aus! Aber wenn der Frühling draußen schon auf sich warten lässt, holen wir ihn uns eben ins Haus. Neben jeder Menge Frühblühern wie Primeln, Tulpen, Narzissen ... habe ich mir, wie jedes Jahr kurz vor Ostern, ein paar Zweige von der Birke im Garten abgeschnitten und ins Haus geholt. Wenn alles nach Plan läuft, treibt diese bis Ostern schöne zartgrüne Blätter aus.


Da die Zweige so an und für sich etwas kahl wirken und ich keine Lust auf die obligatorischen Ostereier hatte, habe ich mit dem Töchterchen kleine, bunte Vögel gebastelt.

Die gehen ganz einfach uns sind relativ schnell gemacht. Alles was ihr dafür braucht sind:


Holzkugeln in verschiedenen Größen
Velourspapier
Federn aus dem Bastelladen
Alleskleber
Schere
und etwas Faden


Und so geht's:

1. Sucht euch zwei Kugeln in verschiedener Größe für Kopf und Körper aus und klebt sie aneinander. Achtet darauf, das die Öffnung zur Seite zeigt.

2. Faltet ein Stück Velourspapier und malt euch einen tropfenförmigen Flügel auf. Die Größe des Flügels ist abhängig von der Größe des Körpers. Entweder ihr macht jedes Paar Flügel ganz individuell, oder ihr macht euch aus Pappe eine Schablone.

3. Die Flügel ausschneiden. Auf beide Seiten der großen Kugel (Körper) auf die Öffnung kleben. Achtet darauf, das die Flügel möglichst parallel sind.

4. Jetzt bekommt das Vögelchen einen Schnabel. Aus einem kleinen Rest Velourpapier, das ihr gefaltet habt, schneidet ihr ein Dreieck aus. Wenn ihr das aufklappt, habt ihr einen Schnabel. Den klebt ihr vorne an den Kopf (kleine Perle)

5. Fast geschafft, fehlt nur noch ein Schwanz. Dafür sucht ihr euch eine passende Feder aus und klebt sie zwischen die Flügel an den "Po" des Vogels.

6. Wenn der Kleber getrocknet ist, zieht ihr einen Faden durch die "Augen" und hängt den kleinen Piepmatz an einen Zweig.

Ihr könnt die Vögelchen alle in einer Farbe und einer Größe machen, aber ich finde sie so unterschiedlich schöner.


Damit die Zweige noch ein bisschen Farbe bekommen, habe ich aus Krepppapier Blüten gebastelt, mit Draht zusammengebunden und an den Zweigen befestigt. So bunt steht der Frühlingsstrauß jetzt auf dem Esstisch in der Küche.

Allerdings muss ich noch eine kleine Anmerkung machen, stellt den Strauß mit den Vögelchen lieber "Katzensicher" auf. Warum könnt ihr euch sicher denken. Ich sage nur so viel, der Strauß und die verbliebenen Vögel stehen jetzt im Wohnzimmer oben auf der Schrankwand...

Viel Spass beim Basteln und lasst euch vom Schnee nicht die Frühlingsstimmung verderben.

♥lichst

Kommentare:

  1. Die sind ja total niedlich und erinnert mich an eine Zeichentrickserie, die ich früher als Kind angeschaut habe...war es Pipiplatsch??? Keine ahnung irgendwie muss ich gerade daran denken.

    goldig!!!!

    Liebe Grüße von tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Och, die sind aber süß. Ich kenne sie noch aus meiner Kindheit, wusste aber nie, wie sie gemacht werden.

    LG Grace www.zeit-fuer-dich.blogspot.de

    AntwortenLöschen