3. März 2013

Sonntagsgruß mit Mohngugelhupf

Du liebe Güte, mein letztes Posting ist schon wieder eine Wocher her, wo ist denn nur die Zeit geblieben. Die rast im Moment total an mir vorbei, es ist schon März und Ostern steht quasi vor der Türe. Genauso wie der Burzeltag des Göttergatten, der dieses Jahr auf das Osterwochenende fällt.

Nachdem, zumindest meteorologisch gesehen, Frühling ist - wenn man hier auch noch nich viel davon sieht, wir hatten heute Morgen wieder ein paar Krümel Neuschnee - sollte ich auch mal so langsam die Hasen rausholen und die Wohung einen frühlingsfrischen Look verpassen.


Aber bevor ich mich ans Dekorieren mache, habe ich heute erst einmal ein Rezept für alle Mohnfans unter euch. Ausgesucht hatte sich diesen Kuchen vor einiger Zeit ein Kollege und als ich ihm den Kuchen mit zur Arbeit gebracht habe, war der Arme krank. Aber da es ja noch genug andere Kollegen gab, wurde der Kuchen troztdem ganz schnell alle.

Marmorkuchen kennt man ja, diese Variante ist statt Kakao mit Mohn und einem Hauch Zitrone.


Zubereitung:

Mohn mahlen (z. B. im Universalzerkleinerer). 200 ml Milch aufkochen lassen und den Mohn darin 10-15 Minuten quellen lassen.

Fett, Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren. Eier und Zitronenschale unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen. Abwechselnd mit 125 ml Milch unterrühren.

Gugelhupfform fetten, mit Paniermehl ausstreuen. 2/3 des Teiges einfüllen. Rest Teig mit der Mohnmasse verrühren. Auf den hellen Teig füllen und mit einer Gabel spiralförmig durchziehen.

Im vorgeheizten Backofen beis 175°C 60 bis 70 Minuten backen. Stäbchenprobe! Sollte der Kuchen oben schon recht dunkel sein, aber der Teig noch am Stäbchen kleben, den Kuchen mit Alufolie abdecken und noch ein paar Minuten weiterbacken.

Kuchen in der Form etwas abkühlen lassen, dann stürzen und auskühlen lassen.

Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und den Kuchen damit überziehen. Glasur trockenen lassen.


Ich habe den Kuchen ohne Guss, sondern nur mit Puderzucker gemacht, das war mir für den Transport sicherer. Der Zitronenguss bleibt nämlich gern an der Transportbox kleben.


Jetzt wünsche ich euch einen wunderschönen und hoffentlich sonnigen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!

♥lichst



1 Kommentar:

  1. Hallo Katrin,
    danke für die lieben Worte auf meinem Blog. Bei dir gefällt es mir auch sehr gut und ich habe mich gleich als neue Leserin eingetragen!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen